Zukunftswerkstatt eröffnet: Freiherr-vom-Stein-Schule in Neckarsteinach bereitet Schüler auf Ausbildung vor

Zukunftswerkstatt-eröffnet

Zukunftswerkstatt eröffnet: Freiherr-vom-Stein-Schule in Neckarsteinach bereitet Schüler auf Ausbildung vor

Zukunftswerkstatt-eröffnetDie Industrie- und Handelskammer (IHK) Darmstadt Rhein Main Neckar eröffnet die 41. „Zukunftswerkstatt“ – und unterstützt mit dem Projekt Jugendliche bei der Berufswahl. Gemeinsam mit den jeweiligen Schulen richtet die IHK Darmstadt einen speziell zur Berufsorientierung ausgestatteten Klassenraum ein. Hier können sich Schülerinnen und Schüler über Berufsbilder informieren und auf ihre Ausbildung vorbereiten.
Am Mittwoch, den 27. Januar 2016, wurde die Zukunftswerkstatt an der Freiherr-vom-Stein-Schule in Neckarsteinach eröffnet.
Nach der Begrüßung durch Angelika Mollenhauer, Schulleiterin der Freiherr-vom-Stein-Schule, und dem Grußwort von Christian Engelhardt, Landrat des Landkreises Bergstraße, erklärte Martin Proba, IHK-Regionalbeauftragter für den Landkreis Bergstraße, wie Unternehmen aus der Region mit Zukunftswerkstätten kooperieren können. „Ich kann die hier anwesenden Vertreter der Unternehmen also nur ermutigen, die Zukunftswerkstatt der Freiherr-vom-Stein-Schule als Angebot und Plattform zu nutzen, um ihr Unternehmen und ihre Ausbildungsberufe vorzustellen. Werden Sie Partner der Schule um ein gemeinsames Ziel zu erreichen: die Jugendlichen bei einer bewussten Berufswahl zu begleiten. Immer mit dem Ziel, dass alle Schülerinnen und Schüler direkt nach dem Schulabschluss einen festen Ausbildungsplatz gefunden haben.“
Die rund 20 anwesenden Unternehmensvertreter aus Neckarsteinach, Hirschhorn und Heiligkreuzsteinach sind alle fest in dieser Region verankert, sie alle repräsentieren für die Schüler der Freiherr-vom-Stein-Schule den erfolgreichen Unternehmer. Diese Unternehmen sollen den Schülern der Freiherr-vom-Stein-Schule Wirtschaft und Unternehmertum erfahrbar und greifbar machen. Sie werden die Wirtschaft in die Schule tragen und den Schülern zeigen, wie der Tagesablauf eines Mechatronikers, eines Garten- und Landschaftsbauers, eines Binnenschiffers oder eines Schornsteinfegers aussieht.

Im Anschluss an die Grußworte präsentierten Schülerinnen und Schüler der Legotechnik AG an einem praktischen Beispiel, wie Berufsorientierung in der Zukunftswerkstatt funktionieren kann.

Martin Proba (IHK Darmstadt), Angelika Mollenhauer (Schulleiterin), Landrat Engelhardt bei der Übergabe der Urkunde.