Zahlreiche Besucher beim Tag der offenen Tür

P1080893 2 640x416

Ein buntes Programm erwartete die Besucher beim
Tag der offenen Tür an der FreihP1080893 2 640x416err-vom-Stein-Schule
in Neckarsteinach.
Nach einer kurzen Eröffnung in der Aula mit Orchester, Scottish Squaredance und Einradvorführung der Zirkus-AG, konnten die Besucher durch die Schule schweifen und sich ein Bild von der Arbeit der Schule machen.

Die Grundschule lud zu kreativen Mitmachaktionen ein: Arbeiten mit Ton, Namensschilder gestalten und ein Hutmacherstand. Frau Hedtke und ihre Schüler und Schülerinnen der Sternenklasse 1/2a zauberten individuelle Kopfbekleidungen aus farbigem Papier und all dem, was auch teuerste Hüte sonst schmückt: Federn, Bommeln, Spitze und bunte Bänder. Die hübsch Behuteten waren weithin erkennbar.P1110490 427x640
Für die großartige Unterstützung der Eltern möchten wir uns herzlich bedanken.

In der Sekundarstufe wurden Präsentationen angeboten zu Betriebspraktika, Skilandheim, Sportwoche und dem Buchprojekt „Oskar, Rico und der Tieferschatten“.

Beeindruckend und gleichzeitig erschütternd war der Vortrag der Schülerinnen und Schüler aus der Klasse 9a unter Leitung ihrer Klassenlehrerin Simone Onodje über ihre Studienreise nach Auschwitz. Fotos und Modelle gaben Einblicke in die Schrecken des Lagerlebens, die ganz persönlichen Eindrücke der Schülerinnen und Schüler aber lösten unter den Zuhörern tiefe Betroffenheit aus.

Herr Sendhoff von der Schach-AG lud ein zum Simultanschach. An mehreren Brettern spielte er gleichzeitig mit seinen Gegnern. Eine gute Vorbereitung für die am Samstag und Sonntag anschließenden Schachtage in der Vierburgenhalle in Neckarsteinach.

Das Schätzspiel des Fördervereins („Wie schwer ist das Riesenglas, das mit Bonbons gefüllt ist?“) fand regen Zuspruch. Drei Gewinner wurden mit Preise bedacht, von 2996 bis 3200 Gramm waren sie sehr nahe am tatsächlichen Gewicht von 3076 Gramm dran.

Und überall gab es auch etwas zu essen und zu trinken:
Smoothies, Fingerfood, Laugengebäck, Hefeteilchen, Crêpes und Kuchen, Kaffee, Tee und Kaltgetränke.
Das Café in der Mensa war der Treffpunkt für entspannte Gespräche zwischen Eltern, Ehemaligen und Lehrer/innen.
Die jungen Besucher waren auch viel auf dem schönen Außengelände anzutreffen, hier konnte man mit Schaukeln und Rutschen eine gute Pause von allen anderen Aktivitäten machen.

Alles in allem: ein gelungener Nachmittag, denn auch das Wetter spielte mit und meinte es freundlich mit uns.