Corona – Virus – Informationen

Liebe Eltern,

wie versprochen erhalten Sie heute direkt die Informationen zum Ablauf der nächsten Schultage aus dem Kultusministerium.

Im offiziellen Schreiben des HKM greifen diese Regelungen bis Freitag, 18.12.2020. Unsere Ferien sind angelehnt an die baden-württembergische Ferienregelung, das heißt dass diese Regelung auch in der kommenden Woche für Montag und Dienstag (21.12. und 22.12.2020) gelten.

Für unsere Abschlussklassen 9a und 10b bedeutet dies, dass die begonnene Projektprüfung bis einschließlich Donnerstag (17.12.2020) wie geplant durchgeführt wird, die Präsentationsprüfung der Klasse 10b wie geplant am Mittwoch, 16.12.2020, stattfindet.

Wir bitten alle Eltern, denen es in irgendeiner Form möglich ist, Ihre Kinder anderweitig betreuen zu lassen, dies auch zu tun.

Bitte teilen Sie uns umgehend, spätestens bis morgen (Dienstag, 15.12.2020) auf dem angehängten Schreiben mit, ob Ihre Kinder am Präsenzunterricht teilnehmen. Bitte füllen Sie für jedes Kind einen eigenen Zettel aus. Ein Wechsel zwischen Präsenz- und Distanzunterricht ist leider nicht möglich. Ihre Kinder bringen dieses Blatt auch in Papierformat mit nach Hause.

Distanzunterricht bedeutet, dass ihre Kinder Aufgaben erhalten, einige Klassen auch mit Online-Unterricht per Teams versorgt werden. Was und wie, entscheiden die jeweiligen Klassenteams.

Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen und allen guten Wünschen für Sie und Ihre Familien!

Angelika Mollenhauer


Hier sind die aktuellen Infos zum neuen Schuljahr:


Kitas geschlossen, Notbetreuung sichergestellt

Unser höchstes Ziel ist, die Ausbreitung von SARS-CoV-2 zu verlangsamen und sicherzustellen, dass besonders gesundheitsgefährdete Personen (Ältere, Vorerkrankte) geschützt werden.
Die wirksamste Maßnahme, um das zu erreichen ist, die persönlichen Kontakte zu reduzieren. Alle verordneten Einschränkungen folgen diesem Prinzip. Daher müssen auch z.B. Betreuungsgruppen aus Gründen des Infektionsschutzes möglichst klein sein, sonst verliert die Maßnahme ihre wichtige Wirkung…(der ganze Text ist hier zu finden)


Im Folgenden sind zwei Schreiben zur Notbetreuung der Kinder in Klassenstufe 1 – 6. Bitte durchlesen und den Anhang gegebenenfalls ausfüllen und der Schule bitte schnell zukommen lassen, vielen Dank.Muster_Notfallbetreuung für Schlüsselberufe 20.03.20Herunterladen

hier ist eine Erklärung zum Virus in einfacher Sprache.

Informationen vom Hessischen Kultusminissterium gibt es hier:


Liebe Eltern, liebe Kinder,
auch in der aktuellen Situation, in der persönliche Begegnungen schwierig sind, stehen wir für euch vollumfänglich telefonisch zur Verfügung. Wenn es kleine oder große Sorgen, Fragen oder Gesprächsbedarf gibt, sind wir unter folgender Telefonnummer für euch erreichbar:

Nico Jöst
n.joest@schule-neckarsteinach.de

Benjamin Lutz
0151 – 163 555 93
benjamin.lutz@purzel.de

Euer
Nico Jöst und Benjamin Lutz


Einige Aufgaben sind schon im Download Bereich zu finden.

Ich möchte alle Schülerinnen und Schüler bitten, verantwortlich Aufgaben zu bearbeiten, um im Lernprozess zu bleiben. Es wäre sehr unterstützend, wenn Sie liebe Eltern, Ihre Kinder dabei soweit möglich begleiten könnten.

Ich möchte alle Schülerinnen und Schüler bitten, so weit wie möglich direkte soziale Kontakte einzuschränken, sonst macht eine solche Maßnahme wenig Sinn.

Ich bedanke mich ausdrücklich bei Ihnen als Eltern herzlich für Ihre Unterstützung, diese Maßnahmen sind für Sie als Familie sehr herausfordernd.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie alle gesund bleiben und wir uns nach den Osterferien wieder in der Schule treffen werden.

Für Fragen stehen wir telefonisch und per Email gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüße

im Namen des gesamten Schulleitungsteams und des Kollegiums

Angelika Mollenhauer


Die Freiherr-vom-Stein-Bibliothek ist ab sofort geschlossen um der Ausbreitung des Corona-Virus vorzubeugen. Es finden keine Veranstaltungen statt. Alle verliehenen Medien sind bis zum 18. Mai für alle verlängert!


Liebe Eltern,

In Hessen wird ab Montag, 16. März, an allen Schulen kein regulärer Unterricht mehr stattfinden. Grundsätzlich besteht am Montag für die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte noch einmal Gelegenheit, in den Schulen zusammenzutreffen, um Verabredungen für die unterrichtsfreie Zeit bis zu den Osterferien zu treffen, persönliche Lehr- und Lernmaterialien aus den Schulen zu holen und Hinweise zu geben, wie Unterrichtsstoff ggf. vor- und nachbereitet werden kann.

Bitte kontrollieren Sie dazu regelmäßig Ihre Emails bzw. schauen Sie auf der Homepage nach.

Für Ihre Mithilfe herzlichen Dank. Hoffen wir, dass die Ausbreitung mit diesen Maßnahmen verlangsamt werden kann.

Die Notbetreuung gilt nur für Schülerinnen und Schüler von Klasse 1-6 und nur für die Kinder, deren Eltern in bestimmten Berufsfeldern arbeiten.

Im Folgenden sind zwei Schreiben zur Notbetreuung der Kinder in Klassenstufe 1 – 6. Bitte durchlesen und den Anhang gegebenenfalls ausfüllen und der Schule bitte schnell zukommen lassen, vielen Dank.

Wenn Sie unter die unten aufgeführten Personengruppen gehören und Betreuung wünschen, möchten wir Sie bitten, sich bis Sonntag 17 Uhr unter der Emailadresse info@schule-neckarsteinach.de  zu melden oder bei Ihrer Klassenlehrerin/ bei Ihrem Klassenlehrer per Email oder Telefon Bescheid zu geben.

Bitte beachten Sie auch zwingend, in welchen Fällen ihr Kind trotzdem nicht betreut werden könnte (ganz am Ende der Liste).

Das ist der Text von der offiziellen Seite des Ministeriums:

Welche Regelungen gelten für mein Schulkind?
Die Schulen bleiben von Montag, 16. März bis vorerst Freitag, 17. April (Ende der hessischen Osterferien) geschlossen.

Gibt es eine Betreuungsregelung für Schulkinder?
Die Schulen sollen ein Betreuungsangebot einrichten für Kinder, wenn beide Erziehungsberechtigten des Kindes oder der/ die allein Erziehungsberechtigte zu den folgenden Personengruppen gehören:

  • Angehörige des Polizeivollzugsdienstes
  • Arbeitnehmer des Landes, die bei den Polizeipräsidien tätig sind und
  • Vollzugsaufgaben wahrnehmen
  • Angehörige von Feuerwehren
  • Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte der Justiz
  • Bedienstete des Justiz- und Maßregelvollzuges
  • Bedienstete von Rettungsdiensten
  • Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes
  • Helferinnen und Helfer des Katastrophenschutzes
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in medizinischen und pflegerischen Berufen arbeiten, insbesondere
  • Altenpflegerinnen und Altenpflege
  • Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einrichtungen, die Kinder und Jugendliche im Rahmen der stationären Hilfen zur Erziehung oder der Eingliederungshilfe betreuen,
  • Anästhesietechnische Assistentinnen und Anästhesietechnische Assistenten
  • Ärztinnen und Ärzte
  • Apothekerinnen und Apotheker
  • Desinfektorinnen und Desinfektoren
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
  • Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Hebammen
  • Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer
  • Medizinische Fachangestellte
  • Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentinnen und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten
  • Medizinisch-technische Radiologieassistentinnen und Medizinisch-technische Radiologieassistenten
  • Medizinisch-technische Assistentinnen für Funktionsdiagnostik oder Medizinischtechnischer Assistenten für Funktionsdiagnostik
  • Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter
  • Operationstechnische Assistentinnen und Operationstechnische Assistenten
  • Anästhesietechnische Assistentinnen/Assistenten
  • Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner
  • Pharmazeutisch-technische Assistentinnen oder pharmazeutisch-technische Assistenten
  • Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten nach § 1 des Rettungsassistentengesetzes
  • Zahnärztinnen und Zahnärzte
  • Zahnmedizinische Fachangestellte

ACHTUNG: Nicht betreut werden kann Ihr Kind, wenn es

  • Krankheitssymptome aufweist
  • in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind
  • sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten hat und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind

Weitere Infos gibt es hier auf der Seite des Hessischen Kultusministeriums

Aus Fürsorgegründen müssen wir leider den für Montag, 16.3.2020, geplanten Vortrag “ Grenzen- Nähe – Selbstfürsorge“ um 19.30 Uhr in der Bibliothek absagen. Wir werden diesen Vortrag zu einem späteren Zeitpunkt erneut anbieten und würden uns freuen, wenn Sie dann wieder dabei wären. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.


Zum Umgang mit dem Coronavirus (2019-nCoV):

  1. Wir möchten Sie bitten, wenn Sie in der vergangenen Woche in den betroffenen Regionen Urlaub gemacht haben und sich bei Ihnen oder Ihren Kindern Grippesymptome zeigen, Ihre Kinder nicht in die Schule zu schicken, sondern bei Ihrem Arzt und/oder im zuständigen Gesundheitsamt anzurufen und nachzufragen, was zu tun ist.
  2. Wir werden Ihre Kinder im Unterricht über die normalen Hygienemaßnahmen aufklären:

  • Hände gründlich waschen (min. 20 Sekunden), Seife benutzen (in allen Toiletten und Klassenzimmern hängen Seifenspender)
  • nicht in Augen, Nase und Mund fassen
  • Abstand halten
  • Husten und Niesen in die Armbeuge
  • Einmaltaschentücher benutzen und richtig entsorgen (Mülleimer draußen oder Mülleimer mit Deckel)

* Hier wäre es sehr gut, wenn Sie uns dabei unterstützen könnten und Sie diese Regeln mit Ihren Kindern ebenfalls noch einmal besprechen.

3. Sollte ein Infektionsfall auftreten, wird das Gesundheitsamt Heppenheim, der Kreis Bergstrasse und das Schulamt in Absprache mit der Schulleitung Entscheidungen treffen. Sie werden als Eltern umgehend darüber informiert…. für weitere Infos bitte hier klicken.