Startseite

 Willkommen  an der

 Freiherr-vom-Stein-Schule

 Hier möchten wir Ihnen einen Einblick in unser Schulleben geben. Auf den verschiedenen Seiten finden Sie Informationen über die Schule sowie über Projekte, Ausflüge, Präsentationen und andere Schulaktivitäten.


Der für den 31. März 2020 geplante Infoabend „Schulanfang 2020“ für Eltern der neuen Erstklässlerkinder fällt aus. inen Ersatztermin geben wir rechtzeitig bekannt.

Der Pädagogische Tag finden nicht am 20.04.20 nach den Osterferien statt. Wir werden diesen zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.


WICHITG:

Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

hier ist eine Erklärung zum Viruns in einfacher Sprache.


Im Folgenden sind zwei Schreiben zur Notbetreuung der Kinder in Klassenstufe 1 – 6. Bitte durchlesen und den Anhang gegebenenfalls ausfüllen und der Schule bitte schnell zukommen lassen, vielen Dank.


Liebe Eltern, liebe Kinder,

auch in der aktuellen Situation, in der persönliche Begegnungen schwierig sind, stehen wir für euch vollumfänglich telefonisch zur Verfügung. Wenn es kleine oder große Sorgen, Fragen oder Gesprächsbedarf gibt, sind wir unter folgender Telefonnummer für euch erreichbar:

Nico Jöst
n.joest@schule-neckarsteinach.de

Benjamin Lutz
0151 – 163 555 93
benjamin.lutz@purzel.de

Euer
Nico Jöst und Benjamin Lutz


Einige Aufgaben sind schon im Download Bereich zu finden.

Ich möchte alle Schülerinnen und Schüler bitten, verantwortlich Aufgaben zu bearbeiten, um im Lernprozess zu bleiben. Es wäre sehr unterstützend, wenn Sie liebe Eltern, Ihre Kinder dabei soweit möglich begleiten könnten.

Ich möchte alle Schülerinnen und Schüler bitten, so weit wie möglich direkte soziale Kontakte einzuschränken, sonst macht eine solche Maßnahme wenig Sinn.

Ich bedanke mich ausdrücklich bei Ihnen als Eltern herzlich für Ihre Unterstützung, diese Maßnahmen sind für Sie als Familie sehr herausfordernd.

Ich wünsche Ihnen, dass Sie alle gesund bleiben und wir uns nach den Osterferien wieder in der Schule treffen werden.

Für Fragen stehen wir telefonisch und per Email gerne zur Verfügung.

Freundliche Grüße

im Namen des gesamten Schulleitungsteams und des Kollegiums

Angelika Mollenhauer


Die Freiherr-vom-Stein-Bibliothek ist ab sofort geschlossen um der Ausbreitung des Corona-Virus vorzubeugen. Es finden keine Veranstaltungen statt. Alle verliehenen Medien sind bis zum 18. Mai für alle verlängert!


Liebe Eltern,

In Hessen wird ab Montag, 16. März, an allen Schulen kein regulärer Unterricht mehr stattfinden. Grundsätzlich besteht am Montag für die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte noch einmal Gelegenheit, in den Schulen zusammenzutreffen, um Verabredungen für die unterrichtsfreie Zeit bis zu den Osterferien zu treffen, persönliche Lehr- und Lernmaterialien aus den Schulen zu holen und Hinweise zu geben, wie Unterrichtsstoff ggf. vor- und nachbereitet werden kann.

Bitte kontrollieren Sie dazu regelmäßig Ihre Emails bzw. schauen Sie auf der Homepage nach.

Für Ihre Mithilfe herzlichen Dank. Hoffen wir, dass die Ausbreitung mit diesen Maßnahmen verlangsamt werden kann.

Die Notbetreuung gilt nur für Schülerinnen und Schüler von Klasse 1-6 und nur für die Kinder, deren Eltern in bestimmten Berufsfeldern arbeiten.

Wenn Sie unter die unten aufgeführten Personengruppen gehören und Betreuung wünschen, möchten wir Sie bitten, sich bis Sonntag 17 Uhr unter der Emailadresse info@schule-neckarsteinach.de  zu melden oder bei Ihrer Klassenlehrerin/ bei Ihrem Klassenlehrer per Email oder Telefon Bescheid zu geben.

Bitte beachten Sie auch zwingend, in welchen Fällen ihr Kind trotzdem nicht betreut werden könnte (ganz am Ende der Liste).

Das ist der Text von der offiziellen Seite des Ministeriums:

Welche Regelungen gelten für mein Schulkind?
Die Schulen bleiben von Montag, 16. März bis vorerst Freitag, 17. April (Ende der hessischen Osterferien) geschlossen.

Gibt es eine Betreuungsregelung für Schulkinder?
Die Schulen sollen ein Betreuungsangebot einrichten für Kinder, wenn beide Erziehungsberechtigten des Kindes oder der/ die allein Erziehungsberechtigte zu den folgenden Personengruppen gehören:

  • Angehörige des Polizeivollzugsdienstes
  • Arbeitnehmer des Landes, die bei den Polizeipräsidien tätig sind und
  • Vollzugsaufgaben wahrnehmen
  • Angehörige von Feuerwehren
  • Richterinnen und Richter sowie Staatsanwältinnen und Staatsanwälte der Justiz
  • Bedienstete des Justiz- und Maßregelvollzuges
  • Bedienstete von Rettungsdiensten
  • Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerkes
  • Helferinnen und Helfer des Katastrophenschutzes
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in medizinischen und pflegerischen Berufen arbeiten, insbesondere
  • Altenpflegerinnen und Altenpflege
  • Altenpflegehelferinnen und Altenpflegehelfer
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Einrichtungen, die Kinder und Jugendliche im Rahmen der stationären Hilfen zur Erziehung oder der Eingliederungshilfe betreuen,
  • Anästhesietechnische Assistentinnen und Anästhesietechnische Assistenten
  • Ärztinnen und Ärzte
  • Apothekerinnen und Apotheker
  • Desinfektorinnen und Desinfektoren
  • Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
  • Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Hebammen
  • Krankenpflegehelferinnen und Krankenpflegehelfer
  • Medizinische Fachangestellte
  • Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentinnen und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenten
  • Medizinisch-technische Radiologieassistentinnen und Medizinisch-technische Radiologieassistenten
  • Medizinisch-technische Assistentinnen für Funktionsdiagnostik oder Medizinischtechnischer Assistenten für Funktionsdiagnostik
  • Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter
  • Operationstechnische Assistentinnen und Operationstechnische Assistenten
  • Anästhesietechnische Assistentinnen/Assistenten
  • Pflegefachfrauen und Pflegefachmänner
  • Pharmazeutisch-technische Assistentinnen oder pharmazeutisch-technische Assistenten
  • Rettungsassistentinnen und Rettungsassistenten nach § 1 des Rettungsassistentengesetzes
  • Zahnärztinnen und Zahnärzte
  • Zahnmedizinische Fachangestellte

ACHTUNG: Nicht betreut werden kann Ihr Kind, wenn es

  • Krankheitssymptome aufweist
  • in Kontakt zu infizierten Personen steht oder seit dem Kontakt mit infizierten Personen noch nicht 14 Tage vergangen sind
  • sich in den 14 Tagen vor Inkrafttreten dieser Verordnung oder danach in einem Risikogebiet für Infektionen mit dem SARS-CoV-2—Virus aufgehalten hat und noch keine 14 Tage seit der Rückkehr vergangen sind

Weitere Infos gibt es hier auf der Seite des Hessischen Kultusministeriums

Aus Fürsorgegründen müssen wir leider den für Montag, 16.3.2020, geplanten Vortrag “ Grenzen- Nähe – Selbstfürsorge“ um 19.30 Uhr in der Bibliothek absagen. Wir werden diesen Vortrag zu einem späteren Zeitpunkt erneut anbieten und würden uns freuen, wenn Sie dann wieder dabei wären. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.


Zum Umgang mit dem Coronavirus (2019-nCoV):

  1. Wir möchten Sie bitten, wenn Sie in der vergangenen Woche in den betroffenen Regionen Urlaub gemacht haben und sich bei Ihnen oder Ihren Kindern Grippesymptome zeigen, Ihre Kinder nicht in die Schule zu schicken, sondern bei Ihrem Arzt und/oder im zuständigen Gesundheitsamt anzurufen und nachzufragen, was zu tun ist.
  2. Wir werden Ihre Kinder im Unterricht über die normalen Hygienemaßnahmen aufklären:

  • Hände gründlich waschen (min. 20 Sekunden), Seife benutzen (in allen Toiletten und Klassenzimmern hängen Seifenspender)
  • nicht in Augen, Nase und Mund fassen
  • Abstand halten
  • Husten und Niesen in die Armbeuge
  • Einmaltaschentücher benutzen und richtig entsorgen (Mülleimer draußen oder Mülleimer mit Deckel)

* Hier wäre es sehr gut, wenn Sie uns dabei unterstützen könnten und Sie diese Regeln mit Ihren Kindern ebenfalls noch einmal besprechen.

3. Sollte ein Infektionsfall auftreten, wird das Gesundheitsamt Heppenheim, der Kreis Bergstrasse und das Schulamt in Absprache mit der Schulleitung Entscheidungen treffen. Sie werden als Eltern umgehend darüber informiert…. für weitere Infos bitte hier klicken.

Informationen vom Hessischen Kultusminissterium gibt es hier:


Gut besuchter Tag der offenen Tür an der Feiherr-vom-Stein-Schule

Wer spät dran war, konnte in der Aula zur Eröffnung nur noch im Stehen Chor und Orchester lauschen und wer ganz viel Pech hatte, kam garnicht mehr in die Aula hinein. Die Fachschaft Musik präsentierte dort mit sehr unterhaltsamen Stücken ihr Musikprojekt in den Klassen 5 und 6 und das große Orchester (so genannt, weil dort die Großen ab Jahrgang 7 spielen) zeigte mit seinem Repertoire wie viel Spaß… (zum Weiterlesen bitte klicken)


Am 20.04.20 haben wir einen Pädagogischen Tag. Der Unterricht fällt am diesen Tag aus. Auch ist das Sekretariat nicht besetzt.


Interessante Vorträge und Atkionen gibt es auch immer in unserer Bücherei



Schulschachmeisterschaft 2019/2020

Am 7. Februar fanden die Schulschachmannschaftsmeisterschaften für alle allgemein- und berufsbildenden Schulen im Rhein-Neckar-Kreis im Schuljahr 2019/2020 statt.

Wie in den vergangenen Jahren richtete die Johann-Philipp-Bronner-Schule in Wiesloch das Turnier aus. Es wird in mehreren Wettkampfgruppen in 4er Mannschaften gegeneinander gespielt. Die Gewinner der einzelnen Wettkampfgruppen qualifizieren sich für die Nordbadischen Schulschachmannschaftsmeisterschaften in Karlsruhe.

Julius Stolz, Klasse 5a, und Tim Weck, Kevin Ali Zubair und Lars Weck, alle Klasse 6a  der Freiherr vom Stein Schule, stellten sich der Herausforderung, nach nur einem halben Jahr Schach AG Ihre Turnierreife unter Beweis zu stellen. Ihre Gegner, Mannschaften Heidelberger Gymnasien,  spielen alle auch in verschiedenen Schachvereinen, wie in Gesprächen untereinander festgestellt wurde.    

Trotz der starken Gegner gelang Lars Weck sogar ein überraschender und viel umjubelter Sieg. Die Freude über viele gespielte Partien, einige nur knapp verloren gegangene Spiele, wurde gekrönt durch den ersten Platz in der Wettkampfgruppe Realschule mit Pokal und Urkunde.


Pädagogischer Elternabend

Die Freiherr-vom-Stein-Schule lädt alle interessierten Eltern herzlich zu einem interessanten Vortrag mit Herrn Stefan Jooß (Psychologe) ein am

Montag, 16. März 2020, 19.30 Uhr in der Bibliothek

Grenzen-Nähe-Selbstfürsorge Kinder brauchen Grenzen – Eltern auch

Kinder wollen wissen, woran sie sind und wie weit sie gehen können. Es gehört zum Kindsein dazu, Grenzen zu erfahren, sie zu verschieben und sie auch auszutesten. Damit fordern die Kinder von ihren Eltern, sich ihnen zu stellen und ein Modell für sie zu sein, an dem sie sich orientieren können.

Verlässliche Regeln und verbindliche Absprachen sind auch für Erwachsene hilfreich und nützlich. Es ist wichtig, dass Eltern ihre eigenen Bedürfnisse und persönlichen Grenzen kennen und achten. Wenn sie trotz der Alltagsherausforderungen gut für sich sorgen, haben sie eine wichtige Voraussetzung erfüllt, damit es auch ihren Kindern gut gehen kann.


Bildungspartnerschaft  der Freiherr – vom – Stein-Schule mit der Firma Opus Formenbau in Schönau

Um Schülerinnen und Schüler optimal auf den Übergang von Schule in den Beruf vorzubereiten, ist es für Schulen und Betriebe ein zentrales Anliegen, ihre Zusammenarbeit zu verstärken. Die Freiherr-vom -Stein-Schule hat nun die erste Bildungspartnerschaft mit der Firma Opus Formenbau in Schönau geschlossen. Gemeinsam mit Herrn Menchen (Geschäftsführer Firma Opus), Herrn Klötzl (Ausbildungsleiter Firma Opus), Herrn Sand (Handwerkskammer Mannheim und Rhein-Neckar-Odenwald), Herrn Weber und Frau Mann (BO-Beauftragte der FvSS)  sowie  Frau Mollenhauer (Schulleiterin FvSS)  fand die Vertragsunterzeichnung am 11.09.2019 pünktlich zum neuen Schuljahr statt. Bildungspartnerschaften werden von der Servicestelle Schule und Wirtschaft sowie Industrie- und Handelskammern als auch Handwerkskammern unterstützt.

Dass es eine Möglichkeit gibt, auch mit den baden-württembergischen Betrieben auf dieser Ebene zu kooperieren ist für unsere hessische Schule mit der Randlage zu Baden-Württemberg ein besonderes Geschenk. Schließlich wechseln viele Schülerinnen und Schüler nach ihrem Abschluss auch in baden-württembergische Betriebe und Schulen für ihre weitere Ausbildung. Die Kooperation auf hessischer Seite mit der Industrie- und Handelskammer Darmstadt läuft jetzt bereits im 4. Jahr.

Diese Kooperation ist auf jeden Fall ein weiterer Schritt in Richtung optimale Berufsorientierung an der Freiherr-vom-Stein-Schule.

Neben Betriebsbesichtigungen, Praktika und Informationsveranstaltungen beinhaltet die Kooperation auch eine Projektarbeit für Schülerinnen und Schüler.  Hierzu wird die Firma Opus einen Bausatz erstellen, den die Schülerinnen und Schüler im Technikunterricht mit ihren Lehrern Herrn Bart und Herrn Seitz bearbeiten, aber erst in der Firma unter realen Bedingungen fertigstellen.

Die Möglichkeit, direkt vor Ort mit Arbeitgebern in Kontakt zu treten baut bei Schülerinnen und Schülern Berührungsängste ab, öffnet Horizonte, gibt neue Einblicke und ermöglicht neue Erfahrungen. Damit werden Schülerinnen und Schüler unterstützt, eigene berufliche Perspektiven zu entwickeln. Wir als Schule freuen uns, dass wir dies alles unseren Schülern nun ermöglichen können. Die Zusammenarbeit von Schule und Betrieb ist ein wichtiger Bestandteil, damit die Berufsorientierung der Schüler sich noch praxisnäher gestaltet.

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit mit der Firma Opus Formenbau in Schönau.


Hier gibt es Informationen zur:

Grundschule                 Sekundarstufe