Hilfskommissar Leon macht auf die Hilfeinseln aufmerksam

P1200139 640x480

Seit einigen Jahren gibt es auch in Neckarsteinach sogenannte „Hilfeinseln“. Viele Geschäfte und öffentliche Einrichtungen zeigen hier ihre Bereitschaft Menschen in Notsituationen zu helfen.
Um auf Hilfeinseln aufmerksam zu machen, hängen nach außen sichtbar Schilder mit dem Maskottchen, dem Hilfskommissar Leon.
Auch in der Schule sind die Hilfeinseln und damit verbundene Notsituationen in regelmäßigen Abständen Thema.
Die Kinder der 1. und 2. Klassen sind nun zusammen mit den neuen Schulanfängern des kommenden Schuljahres dem Hilfskommissar-Löwen begegnet. Sie sahen ein Theaterstück der Polizeipuppenbühne, das mit Kasperle-Puppen, dem lebensgroßen Leon und einem echten Polizisten die Wichtigkeit der Hilfeinseln aufzeigte.

P1200139 640x480   P1200159 640x480
Und so hat es eine Zweitklässlerin hinterher beschrieben:
Es war schön. Die Puppen waren lustig. Am lustigsten war Kasper mit seiner Unterhose. Er hat gerufen: „Meine Unterhose klemmt!“ Die Polizisten waren nett. Die Frau Müller ist auch nett. Sie hat Max geholfen. Und sie hat eine nette Nachbarin, die ihr Poster toll fand, von Leon Hilfeinsel. Sie hat sich gleich auch eins geholt. Die Jungen an der Bushaltestelle haben Max geärgert. Die Frau Müller hat den Kasper und den Max in ihren Laden rein gelassen, damit der Max nicht mehr geärgert wird.

P1200164 640x480

Am Ende bekam jedes Kind einen Ausweis und konnte sich persönlich von Leon verabschieden.