Verabschiedung von Andreas Quell als Hausmeister der Freiherr-vom-Stein-Schule – hier geht es zum Artikel


Vorlesewettbewerb

Wie seit vielen Jahren beteiligten sich die 6. Klassen der Freiherr-vom-Stein-Schule auch in diesem Jahr am größten bundesweiten Vorlesewettbewerb.
Neun Schülerinnen und Schüler stellten sich dem Urteil der fachkundigen Jury. Langjährige Erfahrung in dieser Funktion haben Edith Brandt-Bachmann, Deutschlehrerin im Ruhestand, sowie Carmen Persch als Bibliotheksleiterin. Neu dabei waren Monika Rossbach, ehemalige Grundschullehrerin und die beiden Vorjahressiegerinnen Wiktoria Nizio und Marlen Emmerich.
Sehr aufmerksam lauschten die 6. Klässler ihren Mitschülerinnen und Mitschülern. Sie würdigten anschließend die Vielfalt der vorgestellten Bücher, u.a. „Wunder“ von Raquel J. Palacio oder „Die Tribute von Panem“ von  Suzanne Collins. Die Leser stellten kurz ihr Buch vor und lasen dann ca. 3 Minuten eine geübte Stelle.  In einer zweiten Runde lasen ausgewählte Schülerinnen und Schüler aus einem ihnen fremden Text.
Die Jury machte sich die Entscheidung nicht leicht.
Schulleiterin Angelika Mollenhauer, die die Veranstaltung auch moderierte, verkündete die Sieger und überreichte Urkunden und Preise. Klassensiegerin der 6b wurde Isabel Grünberg. Anna Keller aus der 6a wurde Schulsiegerin und vertritt die Schule im Februar beim Kreisentscheid. Einen Sonderpreis erhielt Jemayn Edokpayi aus der 6a. Nach zwei Stunden ging eine gelungene Veranstaltung zu Ende.

Anna Keller (1. von rechts) und Jemayn Edokpayi (4. von rechts) haben die Freiherr-vom-Stein-Schule beim Kreisentscheid des Vorlesewettbewerbs in Fürth im Odenwald bestens vertreten. Beide lasen sehr gut. Anna erreichte mit vier weiteren Schülern die zweite Runde in ihrer Gruppe und verpasste den Sieg nur knapp.
Herzlichen Glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.